Prof. Dr. Axel Koch

  • Axel_KochProf. Dr. Axel Koch

    Prof. Dr. Axel Koch, Jg. 1967, ist Experte für nachhaltig wirksame Personalentwicklung und Veränderung. Er arbeitet an der Hochschule für angewandtes Management in Erding als Professor für Training & Coaching. Er ist Diplom-Psychologe und hat u.a. Zusatzausbildungen als Systemischer Supervisor (SG) und NLP-Master (DVNLP). Er ist seit knapp 20 Jahren als Personalentwickler, Trainer und Coach tätig. Breite Bekanntheit hat er durch seinen unter dem Pseudonym Richard Gris verfassten Wirtschaftsbestseller „Die Weiterbildungslüge“ erlangt. Die Zeitschrift OrganisationsEntwicklung zählt ihn deshalb zu den „wichtigsten Vordenkern zu den wesentlichen Fragen zur Zukunft von HR“. Mit seiner vom Deutschen Weiterbildungspreis 2011 ausgezeichneten Transferstärke-Methode® hat er eine neue, wissenschaftlich fundierte Lösung entwickelt, um den Praxistransfer bei Entwicklungsmaßnahmen wie Training und Coaching zu steigern. Vor dem Hintergrund dieser Methode bietet er das erlebnisorientierte Format des Einzelcoachings beim Gehen an. Dabei hat er sich besonders auf die Themen „Gesunde Selbstführung, Worklife-Balance, Stressabbau und Burnoutvorbeuge spezialisiert. Zu diesen Themen hat er u.a. promoviert und auch das Buch „Ausgepowert? Hilfen bei Stress und Burnout“ veröffentlicht. Seine Arbeitsweise ist dabei schwerpunktmäßig geprägt von der lösungsorientierten Kurzzeittherapie, kognitiven Verhaltenstherapie und vom Neurolinguistischen Programmieren (NLP). Für Gruppen finden auch Wanderseminare statt.

    Mehr unter:

    www.weiterbildungsluege.de
    www.transferstaerke-methode.de
    www.coaching-beim-gehen.de
    www.wanderseminar.com

     

    Bücher (Auswahl):

    • Gris, R. (unter Pseudonym) (2008). Die Weiterbildungslüge. Warum Seminare Kapital vernichten und Karrieren knicken. Frankfurt am Main: Campus Verlag
    • Koch, A. (2005). Erfassung der Stressoren und Stressabbau im Call Center. Eine empirische Untersuchung zur Wirksamkeit eines Interventionsprogramms am Beispiel eines Inbound Call Centers. 369 Seiten. Hamburg: Verlag Dr. Kovaĉ.
    • Koch, A., Kühn, S. (2005) Ausgepowert. Hilfen bei Stress, Burnout und innerer Kündigung. 2. Auflage. Offenbach: GABAL-Verlag

     

    Zeitschriftenbeiträge:

    • Koch, A., Bossert, B. (2014). Vorgesetzte haben eindeutig eine Vorbildfunktion. Studie zu gesunder Führung und Burn out-Belastung in Kleinunternehmen In: PERSONALFÜHRUNG, Ausgabe 1-2014, S. 48-51
    • Koch, A., Bossert, B. (2013). Erste Studie zum Thema „Gesunde Führung in Kleinbetrieben. Oberbayerns Kleinunternehmer sind vorbildlich und voller Energie. In: PERSONALintern, Ausgabe 46/13, 15. November 2013, S. 2
    • Koch, A. (2012). Die Transferstärke-Methode. Ein neuer Weg für mehr Praxiswirkung und Umsetzungserfolg in der beruflichen Weiterbildung. In: Komplexität und Lernen. Newsletter für Organisationales Lernen, Simulation und Training. Ausgabe 25 – Dezember 2012. S. 2-4, Universität Duisburg-Essen. Herausgeberin: Prof. Dr. Annette Kluge & Team, Fachbereich Wirtschafts- und Organisationspsychologie, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Fachbereich Informatik und Angewandte Kognitionswissenschaft & OPSY – HSG
    • Gris, R., Gutbrodt, A. (2012) Weiter bilden, weiter lügen? Warum entgegen aller Erkenntnisse ein Großteil der Beratungs- und Trainingsarbeit immer noch Verschwendung ist. Der anonyme (aber inzwischen als Dr. Axel Koch bekannte) Autor im Gespräch über Mängel der Branche, sein eigenes Arbeiten und die Konsequenzen aus dem Bucherfolg. In: OrganisationsEntwicklung. Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management. Dossier 2. HR- Schlüssel zum Change. Wie das Personalmanagement sich jetzt positionieren sollte. S. 37-42
    • Koch, A. (2012) Die Transferstärke-Methode – Neue Wege für eine rentable Personalentwicklung. In: Rüdiger Reinhardt (Hrsg). Wirtschaftspsychologie und Organisationserfolg. Tagungsband zur 16. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie, Stuttgart, 11. bis 12. Februar 2011. S. 67-80, Lengerich: Pabst Science Publishers
    • Koch, A., Stieg, C. (2012) Persönlichkeitsentwicklung. Der Veraenderungscode. In: Verkaufen. Ihr Magazin für Erfolg im Vertrieb (Österreich). Ausgabe 2, März/April 2012. S. 34-39
    • Koch, A. (2012). Außenansicht. Geknackt: Der Entspannungs-Code. In: dacapo. Die Mitarbeiterzeitschrift der apoBank, 1-2012, S. 5
    • Koch, A. (2011). Transferstärke-Methode In: SEM-Radar. Zeitschrift für Systemdenken und Entscheidungsfindung im Management. Hrsg. Falko E. P. Wilms, Fachhochschule Vorarlberg, 10. Jg., Ausgabe 1-2011, S. 85-120
    • Koch, A. (2010) Ist Zeitmanagement lernbar, wenn man keine Zeit hat? Neue Wege für mehr Lerneffizienz im (Fern-)Studium. In: Effizienz im Studium. 20.-21. April 2010. Eine Veranstaltung der BundesDekaneKonferenz Wirtschaftswissenschaften und der SRH FernHochschule Riedlingen. 1. Auflage Oktober 2010.
    • Koch, A. (2010) Gegenrede: Das Umsetzungsproblem beim Praxistransfer. Wir wissen alles, aber tun nichts dagegen. In: Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, Ausgabe 1-2010, Schwerpunkt – Trainings in der Weiterbildung. Seite 27-29. Luchterhand Verlag
    • Koch, A. (2009) Das Konzept der Transferstärke: Gelerntes richtig umsetzen können. In: Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, Ausgabe 5-2009, Grundlagen und Trends, Lerntheorien. Seite 30-32. Luchterhand Verlag, 2009
    • Koch, A. (2009) Titelthema. Neues Wissen besser nutzen. In: wirtschaft + weiterbildung. Das Magazin für Führung, Personalentwicklung und E-Learning. Ausgabe 10-2009. Seite 22-27. Haufe-Verlag, 2009
    • Koch, A. (2006) Stressabbau im Call Center. Teil 3. In: Call-Center, Beratungsbrief von Günter Greff, Ausgabe 04/2006, S. 10 und 11.
    • Koch, A. (2006) Stressabbau im Call Center. Teil 2. In: Call-Center, Beratungsbrief von Günter Greff. Ausgabe 03/2006, S. 8 und 9.
    • Koch, A. (2006) Stressabbau im Call Center. Teil 1. in: Call-Center, Beratungsbrief von Günter Greff. Ausgabe 02/2006, S. 1 und 6.

     

    Vorträge:

    • Koch, A. (2015). Die Transferstärke-Methode®. Stärkung der Lern- und Veränderungsfähigkeit – persönliche Entwicklung fördern – Lerntransfer sichern. Vortrag bei 19. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie am 20.2.15, in Heide
    • Koch, A. (2014). Stellschrauben für den Lerntransfer. Mehr Wirkung und Umsetzungserfolg bei Trainings- und Entwicklungsprozessen, Fachausschuss „Personalentwicklung/Berufliche Bildung“ AOK Bundesverband, 05.11.14, Berlin
    • Koch, A. (2014). „Hören Sie auf zu hoffen, dass der Lerntransfer von allein gelingt. Warum die „Weiterbildungslüge“ immer noch lebt und wie Sie aktiv gegensteuern können.“ Vortrag bei dialogicum 2014. Veranstalter: GenoAkademie, 16.9.14 in Leipzig, 23.9.14 in Frankfurt, 30.9.14 in Hamburg
    • Koch, A. (2014). Transfercoaching mit der Transferstärke-Methode® . Wie Sie in drei Schritten den Umsetzungserfolg steigern können. Vortrags-Workshop beim Coaching-Kongress „Zwischen Königsweg und Irrweg“ der Hochschule für angewandtes Management in Erding, 20.2.14. Erding
    • Koch, A. (2013). Die Transferstärke-Methode: Ein neuer Weg für mehr Praxiswirkung in der Weiterbildung. Vortrag im Rahmen der Tagung „Perspektiva“ vom Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung an der Johannes Kepler Universität Linz (Österreich), 21.11.2013. Linz
    • Koch, A. (2013). Du wirst ‚gechanged‘. Warum Mitarbeiter Chamäleons sein müssen, aber nicht können. Vortrag im Rahmen des Herbstforums „Lernst Du selbst oder wirst Du belehrt? Der Spagat/die Balance zwischen Fremd- und Selbststeuerung“ des Münchener Bildungsforums (MBF). 15.05.2013. München.
    • Koch, A. (2013). Wer nicht passt, wird passend gemacht. Personalentwicklung zwischen Baumarktprinzip und Persönlichkeitsbildung. Vortrag im Pecha Kucha-Format im Rahmen des Frühjahrsforum „Die PE/ler zwischen Business-Partner und People-Partner – Dilemma oder Chance“ des Münchener Bildungsforums (MBF). 15.05.2013. München.
    • Koch, A. (2012). Geknackt: Der Veränderungs-Code. Pflege im Wandel – Herausforderungen meistern – die „ehrliche Seite von Veränderung“. Vortrag im Rahmen der Tagung „Pflegeorganisationen im Wandel“ der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen, 19.10.2012. Reutlingen.
    • Koch, A. (2012). Lebenslanges Lernen und Umsetzen. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Perspektiven eines langen Berufslebens – Strategien und Lösungsansätze“ der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben, 17.10.2012. Ravensburg.
    • Koch, A. (2012). Die Transferstärke-Methode als Instrument zur Verbesserung des Theorie-Praxistransfers im (Fern-)Studium und in der beruflichen Weiterbildung. Eine neue Perspektive für effektives lebenslanges Lernen. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 2012, Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF), 12.09.2012. München.
    • Koch, A. (2011). Vortrag Transferstärke-Methode. Münchener Bildungsforum. Veranstaltung: Herbstforum Innovative, radikale Modelle in PE und Weiterbildung, Feldkirchen-Westerham, 21.10.2011
    • Koch, A. (2011). Kurz-Vortrag mit Diskussion Die Transferstärke-Methode – Neue Wege für eine rentable Personalentwicklung und mehr Trainingswirkung“. Kategorie Praxisbericht zu Personalentwicklung, Ausbildung, Training, Coaching. 7. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Rostock, 08.09.2011
    • Koch, A. (2011). Vortrags-Workshop (90 min) zum Thema „Nachhaltige Personalentwicklung“. 10. Jahrestagung für das Human Resource Management, Kienbaum, Ehreshoven bei Köln, 19.05.2011
    • Koch, A. (2011). Vortrag zum Thema „Persönliche Transferstärke. Fachtagung: „(Wie) Macht Weiterbildung Sinn? Neue Ansätze für Qualität, Controlling und Transfer.“ Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (DHV), Speyer, 30.03.2011
    • Koch, A. (2010). Vortrag zum Thema „Die Transferstärke-Methode – Neue Wege für eine rentable Personalentwicklung“. 16. Fachtagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs) zum Thema „Wirtschaftspsychologie und Organisationserfolg“, , SRH FernHochschule Riedlingen, Stuttgart, 12.02.2010
    • Koch, A. (2010). Vortrag „Ist Zeitmanagement lernbar, wenn man keine Zeit hat? Konferenz Effizienz in der Lehre, BundesDekaneKonferenz, SRH FernHochschule, Riedlingen, 21.04.2010

     

 

Leave a Reply

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Coaching-Kongress 2018

     

    Banner des Coaching-Kongresses 2018 am 22.-23.2.18

     
    Schwerpunkt: Lebensphasen-orientiertes Coaching

    Wann und wo:
    22.-23. Februar 2018
    Stadthalle Erding
    Alois-Schießl-Platz 1
    85435 Erding bei München

    Erdinger Coaching-Preis:
    Preis für beste Abschlussarbeit und Forschungsarbeit zu Coaching

    TeilnehmerInnen:
    Coachs, Führungskräfte, Unternehmensvertreter aus dem Bereich HR, Studierende, ForscherInnen im Bereich Coaching

    Veranstalter:
    Hochschule für angewandtes Management,
    Fakultät für Wirtschaftspsychologie

    Kontakt:
    orga@coaching-kongress.com

  • Live auf YouTube

     

    Impressionen vom Coaching-Kongress 2016

  • Blog abonnieren

     

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  • Save the date 2018

     

    Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für den Coaching-Kongress 2018: 22.-23. Februar 2018.