Change mich am Arsch!

  • Wieviel Change halten Menschen aus und wann gehen sie kaputt?

    Immer mehr Unternehmen müssen sich in Zeiten der Digitalisierung neu erfinden, um nicht vom Markt gefegt zu werden. Ein Change-Projekt jagt das nächste, mit der täglichen Arbeit kommt man kaum hinterher. Mitarbeiter spüren den ständigen Anpassungsdruck jeden Tag. Keine Zeit zum Durchatmen. Gerade war klar, wo es langgeht, schon kommt wieder etwas Neues um die Ecke.

    Doch wieviel Veränderung kann man als Mensch verkraften? Gibt es eine Grenze für unsere Veränderungsfähigkeit? Was passiert, wenn sie überschritten wird?

    Foto © TheDigitalArtist / pixabay

    Studien machen deutlich, dass die immer schneller werdenden Veränderungszyklen Risiken rund um Motivation, Leistungsfähigkeit und Gesundheit für den Einzelnen mit sich bringen. Der ständige Anpassungsdruck und das Credo „flexibel sei der Mensch, biegsam und gut“, führen in eine krankmachende Veränderungsfalle. Doch darüber wird bislang kaum öffentlich gesprochen. Täglich lesen wir die Zahl der Menschen, die in den Firmen abgebaut werden. Hunderte, Tausende. Doch, was ist mit den Menschen, die bleiben. Die Mehrzahl.

     

    Wie viel Change ist nötig?

    Sie leiden größtenteils still vor sich hin oder schweigen? Beißen Sie vielleicht die Zähne zusammen bzw. glauben Sie immer funktionieren zu müssen weil Sie Angst davor haben, Schwäche zu zeigen? Oder wollen Sie einfach nicht als „Querulant“, „Jammerlappen“ oder auch „Change-Bremse“ dastehen, da dies Ihren Arbeitsplatz bedeuten könne?

    Es ist höchste Zeit genau hinzusehen, was diesen Menschen passiert und wie es ihnen geht. Denn zuviel Change tut nicht gut. Auch nicht Menschen, die grundsätzlich flexibel und veränderungsbereit sind. Umso wichtiger ist, die Mechanismen genau zu kennen, die Mitarbeiter und auch die Firmen in einen Veränderungskollaps führen.

    Doch, was kann jeder dafür tun, um eine gesunde Balance zwischen Veränderung und Stabilität zu erreichen und wie können Coaches hier unterstützen?

    Auf diese Fragen gehe ich in meinem Vortrag beim Coaching Kongress 2018 in Ismaning am Freitag, 23.02.2018 um 13:30 Uhr näher ein. Ich freue mich auf Sie und eine inspirierende Veranstaltung!

     

    Ihr Axel Koch

     

    P.S.: An diesem Tag erscheint das dazugehörige Buch „Change mich am Arsch. Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter und sich selbst kaputtverändern“. Mehr unter: www.change-mich-am-arsch.com

     

 

Leave a Reply

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *