Coaching to go! Natürlich stark im Leben bleiben.

  • Coaching to go

    Foto © Beate & Olaf Hofmann

    In Ihrem Blogbeitrag zum Coaching-Kongress 2017 gehen Beate und Olaf Hofmann auf die Kraft der Natur auf Körper und Psyche ein:

    „Ich muss ständig auf Veränderungen reagieren, um mit meiner Firma wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Termine werden in kleine Zeitfenster gepresst und ich reagiere, statt in Ruhe strategisch zu planen“, sagte neulich eine Unternehmerin im Coaching.
    Kennen Sie das auch aus Ihrem beruflichen Umfeld? Man fühlt sich wie der Hamster im Rad und sehnt sich nach dem Ausstieg aus der Stress-Spirale. Sie fragen sich, wo bleibt der Freiraum, aufzutanken, der Familie und sich selbst gerecht zu werden.

    Um sich selbst und andere souverän zu führen, brauchen wir die seelische Kraft, Krisen konstruktiv zu bewältigen. Schon kurze Aufenthalte in der Natur haben eine heilende Wirkung auf den Körper. Sie fokussieren unser Denken und stärken die Psyche.  Rachel und Stephen Kaplan, Forscher und Psychologen an der Universität von Michigan, arbeiten seit Jahren daran, zu entschlüsseln, was genau das „Draußensein“, das Rausgehen in die Natur und Wildnis für eine gesundheitliche Wirkung auf uns Menschen hat. Dabei haben sie als größten Effekt das sogenannte „Being Away“ benannt.

    Wir nennen es den „Einfach raus“ – Effekt. Sie kennen dieses Gefühl sicherlich auch aus Ihrer eigenen Erfahrung. Schon eine Stunde Spaziergang im Wald mit Blick auf dichtes Grün in seinen unterschiedlichsten Schattierungen, raschelnde Blätter und zwitschernde Vögel im Stadtpark, ein Bussard, der seine Kreise hoch am Himmel zieht oder der Blick auf das glitzernde Wasser, wenn Sie am Fluss entlang spazieren – und für diesen Moment vergessen Sie den letzten Quartalsbericht, den Ärger mit den Kindern, die Sorgen um die Arbeit oder die innere To-do-Liste. Millionen Dollar wurden in den letzten Jahren in die Erforschung der Heilkraft der Natur investiert. In Japan boomt das sogenannte Waldbaden, was als eines der besten Stresskiller gilt.

    Es lohnt sich, raus zu gehen und damit innerlich aufzutanken. Aus der Natur kommt man tatsächlich anders zurück, als man hinein gegangen ist. Aktuelle Forschungen bestätigen, dass ein Mensch, der sich gezielt in die Weite der Natur begibt, dadurch vieles hinter sich lässt, was ihn bedrückt und beeinflusst: menschliche Bewertungen, die Einflüsse der Konsumwelt, die Abhängigkeit digitaler Netzwerke, eigene Rollen und die Erwartungen anderer. Vor allem aber lässt sich auch unsere seelische Widerstandskraft, die Resilienz auf äußerst effektive und einfache Weise steigern.

    Wir wollten diesen Effekt nicht nur für uns selbst genießen, sondern bauen ihn ganz gezielt in Coaching oder Beratungsprozesse ein. Coaching to go – ist ein Konzept, bei dem es darum geht, die Kraft der Natur für den Denk- und Reflexionsprozess zu nutzen.

    Den Forschungen der Umweltpsychologie zufolge hat der Kontakt mit Wald und Naturlandschaften drei positive Kern-Effekte:

    1.Menschen geraten in eine bessere psychische Grundstimmung. Seelische Schwankungen werden ausgeglichen und der steigende Hormonspiegel des Serotonin führt zu einer zuversichtlicheren Sichtweise.

    2.Sie können sich besser konzentrieren, auf Erinnerungen zugreifen, Situationen klarer analysieren und damit wieder handlungsfähig werden.

    3.Die körperliche Gesundheit in Form von Blutdruck, Herzschlag und Muskelspannung verbessert sich ohne direktes Zutun.

    Manchmal muss man einfach raus, um bei sich anzukommen. Das ist der Grund, weshalb wir nicht nur in Vorträgen von „Grüner Resilienz“ sprechen, sondern diese Grünkraft zur Steigerung der Konzentration und den Wohlbefindens im Coaching-Setting nutzen. Dies ist oft einfacher als gedacht, denn grüne Oasen bieten sich in fast jeder Stadt. Sie geben dem Coaching-Prozess eine Leichtigkeit, die Blockaden löst. Ganz nebenbei stellt sich der positive Einfach-raus-Effekt nicht nur beim Klienten, sondern auch beim Berater selbst ein. So macht Arbeit Spaß und zeigt Wirkung.

     

    Beate und Olaf HofmannMit fundiertem Wissen und praktischen Impulsen motivieren die Auszeit-Experten und Coaches Beate & Olaf Hofmann ihr Publikum, aktiv für die eigene Gesundheit und Lebenskraft zu sorgen. Die Bücher und Vorträge der Autoren bieten umsetzbare Strategien, resilienter zu leben und das eigene Leben aus dem Stressmodus wieder in den „grünen Bereich“ zu bringen. Ihr Vortrag findet am 2. Kongresstag, 17.02.2017 von 11:45 – 12.30 Uhr statt.

    Mehr Details zum Vortrag finden Sie hier…

 

Leave a Reply

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Coaching-Kongress 2018

     

    Banner des Coaching-Kongresses 2018 am 22.-23.2.18

     
    Schwerpunkt: Lebensphasen-orientiertes Coaching

    Das vorläufige Programm für den Coaching Kongress 2018 finden Sie hier

    Wann und wo:
    22.-23. Februar 2018
    Stadthalle Erding
    Alois-Schießl-Platz 1
    85435 Erding bei München

    Erdinger Coaching-Preis:
    Preis für beste Abschlussarbeit und Forschungsarbeit zu Coaching

    TeilnehmerInnen:
    Coachs, Führungskräfte, Unternehmensvertreter aus dem Bereich HR, Studierende, ForscherInnen im Bereich Coaching

    Veranstalter:
    Hochschule für angewandtes Management,
    Fakultät für Wirtschaftspsychologie

    Kontakt:
    orga@coaching-kongress.com

  • Live auf YouTube

     

    Widget Stimmen zu 2016

    Impressionen vom Coaching-Kongress 2016

  • Impressionen zum Coaching-Kongress 2015
  • Widget Stimmen2 Kopie
  • Widget Kopie
  • Blog abonnieren

     

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  • Save the date 2018

     

    Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für den Coaching-Kongress 2018: 22.-23. Februar 2018.