Firmeninteressen im Coaching – legitim, aber schade ums Geld.

  • Roter Bleistift hakt eine Liste abIn seinem aktuellen Blogbeitrag zum Coaching Kongress 2015 wirft Dr. Thomas Bachmann einen kritischen Blick auf Firmeninteressen, die hinter Coachingaufträgen stehen können.

    Wenn ein Unternehmen in eine Leistung investiert, ist es nur legitim, wenn es auch wissen möchte, was aus der Investition wird. Also wird abgeschätzt, gesteuert, kontrolliert und evaluiert. Aber geht das auch mit Coaching? Kann man Coaching wie eine Dienstleistung behandeln? Lassen sich Lernen, Entwicklung und Veränderung von Menschen gezielt steuern?
    In den letzten 20 Jahren hat sich Coaching im Organisationskontext rasant verbreitet. Kaum eine Organisation, die Coaching noch nicht entdeckt hat und vor allem für ihre Führungskräfte und Managementpersonen nachfragt. Dabei zeigt sich in der Art und Weise, wie Coaching jeweils implementiert ist, welche Theorie von Lernen und Entwicklung in der betreffenden Organisation vorhanden ist oder noch vielmehr, welches Bild vom Zusammenwirken von Menschen und Organisationen existiert. Stellen wir uns ein Kontinuum von Steuerung und Kontrolle vor, so finden wir auf der einen Seite Organisationen vor, welche ihre Coachingprozesse hochgradig steuern und vor allem auch inhaltlich darauf Einfluss nehmen wollen, was im Coaching geschieht: Zielvereinbarungen, Zwischenfeedbacks, Abschlussgespräche, Evaluationen u.a. charakterisieren den Coachingprozess. Am anderen Ende des Kontinuums finden wir Organisationen, die so gut wie keinen Einfluss auf das Coaching nehmen. Sie vertrauen auf die Professionalität der Coaches und die Kompetenz der Mitarbeiter.
    In meinem Vortrag auf dem HAM Coaching-Kongress möchte ich darüber sprechen und mit den Teilnehmern in Dialog treten, dass Coaching vor allem dann am besten ist, wenn es absichtslos zur Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Verantwortung in Organisationen angeboten wird. Dies setzt eine coachingfreundliche Organisationskultur voraus, die von Vertrauen und Verantwortung geprägt ist. Wenn jedoch Coaching eingesetzt wird, um damit fehlende Führungskultur, organisationsstrukturelle Schieflagen, verdeckte Konflikte oder heimliche Personalentscheidungen zu bearbeiten, ist es so wenig wirksam, wie das berühmte „Pflaster auf‘s Holzbein“ und außerdem schade um das Geld. Hinzu kommt, dass uns Coaches solche Aufträge keinen Spaß machen und man dem Ansehen von Coaching im Kontext von Organisationen damit keinen Gefallen tut.

    Mehr von Dr. Thomas Bachmann: www.berliner-coachingtag.de sowie Wirtschaft & Weiterbildung 3/2015

    Aktuelle Veröffentlichung: Der Coach, der Forscher, die Pille und ihre Nebenwirkungen. Organisationsberatung, Supervision, Coaching: Band 22, Heft 1 (2015), Seite 87-100

    Dr. Thomas Bachmann

    Der Diplom-Psychologe und DBVC-SeniorCoach Dr. Thomas Bachmann ist Gründungsmitglied und Seniorpartner der artop GmbH sowie Trainer, Berater und Coach. In seinem Vortrag am 1. Kongresstag, 26.03.2015 von 14:15 bis 15:00 Uhr können Sie mit ihm ins Gespräch über Firmeninteressen im Coaching kommen.

    Details zum Vortrag finden Sie hier.

 

Leave a Reply

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Coaching-Kongress 2018

     

    Banner des Coaching-Kongresses 2018 am 22.-23.2.18

     
    Schwerpunkt: Lebensphasen-orientiertes Coaching

    Das vorläufige Programm für den Coaching Kongress 2018 finden Sie hier

    Wann und wo:
    22.-23. Februar 2018
    Stadthalle Erding
    Alois-Schießl-Platz 1
    85435 Erding bei München

    Erdinger Coaching-Preis:
    Preis für beste Abschlussarbeit und Forschungsarbeit zu Coaching

    TeilnehmerInnen:
    Coachs, Führungskräfte, Unternehmensvertreter aus dem Bereich HR, Studierende, ForscherInnen im Bereich Coaching

    Veranstalter:
    Hochschule für angewandtes Management,
    Fakultät für Wirtschaftspsychologie

    Kontakt:
    orga@coaching-kongress.com

  • Live auf YouTube

     

    Widget Stimmen zu 2016

    Impressionen vom Coaching-Kongress 2016

  • Impressionen zum Coaching-Kongress 2015
  • Widget Stimmen2 Kopie
  • Widget Kopie
  • Blog abonnieren

     

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  • Save the date 2018

     

    Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für den Coaching-Kongress 2018: 22.-23. Februar 2018.