Leadership Coaching in der VUCA World

  • Leadership und Coaching in der VUCA-World

    Bild @ Jens Braak

    In seinem Beitrag im Blog des Coaching-Kongresses beschreibt Dr. Jens Braak, wie sich die moderne Arbeitswelt wandelt:

    Daimler will es, Airbus will es und das Silicon Valley macht es seit Jahren vor: mit agilen Arbeitsformen hat sich eine kraftvolle Ergänzung zum Management by Objectives entwickelt. So sind Führungskräfte herausgefordert, agile Führung in der Praxis umzusetzen. Hohe Ansprüche an die Führungspersönlichkeit und hoher Innovationsdruck werden schnell zur Doppelbelastung.

    VUCA wird oft als Bedrohung beschrieben. „Au weia, die Welt ist schwankend, unberechenbar, komplex und widersprüchlich.“ Dabei ist dies nur die eine Seite der Medaille, denn diese Eigenschaften machen Entwicklung und Innovation erst möglich. Es braucht also eine positive Konnotation: „Toll, dass die Welt so komplex ist und so viele neue Chancen erzeugt.“ Der einzige Haken daran ist, dass die klassischen Managementmethoden mit ihrem Hang zur Planbarkeit von Erfolg dann nicht funktionieren.

    Führungskräfte in der VUCA World haben keine Zeit für langwierige Coachingprozesse. Ihr lebendiges und hoch dynamisches Umfeld verlangt mehr als das professionelle Bearbeiten der mitgebrachten Anliegen.Vom Coach wird erwartet, dass er oder sie über die begleitende Rolle hinaus konkrete Hilfestellungen und Anregungen anbietet, die speziell für dynamische Umfelder geeignet sind. So kann die Führungskraft schnell und wirksam geeignete Verhaltensweisen umsetzen, neue Sichtweisen integrieren und trotz großer Belastungen in der eigenen Kraft bleiben.

    Wenn Führungskräfte in dynamischen Umfeldern an ihre Grenzen geraten, hat das oft mit falschen Haltungen und Glaubenssätzen zu tun, die sich als Mythos erweisen, wenn man die Dynamik selbstorganisierender Systeme ernst nimmt und sie auf den Managementalltag überträgt.

    Jens BraakDr. Jens Braak berät als Coach und Unternehmensberater seit über 20 Jahren Führungskräfte aus allen Bereichen des Geschäftslebens. Als promovierter Physiker und Spezialist für Chaos- und Systemtheorie stellt er Konzepte für die Beratungspraxis bereit, die Unternehmen in turbulenten Umfeldern konkrete Tools an die Hand geben. In seinem Buch „Zufallstreffer – Vom erfolgreichen Umgang mit dem Unplanbaren“ hat er das Chancenmanagement entwickelt, das auch für das Coaching effektive Tools zur Verfügung stellt.

    Sein Vortrag am 1. Kongresstag, 16.2.2017 von 12:20 – 13:00 Uhr erläutert das System des Chancenmanagements und seine konsequente Umsetzung in Führungskräftecoachings als Quelle gezielter und kraftvoller Interventionen.

    Details zum Vortrag finden Sie hier.

 

Leave a Reply

 

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Coaching-Kongress 2018

     

    Banner des Coaching-Kongresses 2018 am 22.-23.2.18

     
    Schwerpunkt: Lebensphasen-orientiertes Coaching

    Das vorläufige Programm für den Coaching Kongress 2018 finden Sie hier

    Wann und wo:
    22.-23. Februar 2018
    Stadthalle Erding
    Alois-Schießl-Platz 1
    85435 Erding bei München

    Erdinger Coaching-Preis:
    Preis für beste Abschlussarbeit und Forschungsarbeit zu Coaching

    TeilnehmerInnen:
    Coachs, Führungskräfte, Unternehmensvertreter aus dem Bereich HR, Studierende, ForscherInnen im Bereich Coaching

    Veranstalter:
    Hochschule für angewandtes Management,
    Fakultät für Wirtschaftspsychologie

    Kontakt:
    orga@coaching-kongress.com

  • Live auf YouTube

     

    Widget Stimmen zu 2016

    Impressionen vom Coaching-Kongress 2016

  • Impressionen zum Coaching-Kongress 2015
  • Widget Stimmen2 Kopie
  • Widget Kopie
  • Blog abonnieren

     

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  • Save the date 2018

     

    Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für den Coaching-Kongress 2018: 22.-23. Februar 2018.