Erdinger Coaching-Preis 2015

  • Für Leistungen im Themenfeld Coaching wurden 2015 Forschungsarbeiten aus folgenden Bereichen ausgezeichnet:

    • Sonderpreis für herausragende Leistungen
    • Beste Abschlussarbeit Master

     

    Ausgezeichnet mit einem Sonderpreis für herausragende wissenschaftliche Leistung wurde:

    Ohne Klient kein Coaching: Der Einfluss von Klienteneigenschaften auf die Wirkung von Coaching.

    Portraitfoto Katharina EbnerDr. Katharina Ebner

    Geboren 1980, Studium der Psychologie und Nebenfach BWL in München und Connecticut, Dipl.-Psych. 2006 in München, Promotion zum Dr. rer. nat. 2013 in Braunschweig. Von 2007 bis 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität der Bundeswehr München; seit 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Braunschweig. Arbeitsschwerpunkte: Personalentwicklung, Karriere und Coaching sowie Selbstmanagement und akademische Laufbahnplanung. Neben der Forschung als Koordinatorin des Graduiertenprogramms der Fakultät für Lebenswissenschaften an der TU Braunschweig tätig.

    Die Dissertation:

    Inhalt: Es wurden drei Fragestellungen verfolgt: (1) Eigenschaften zu identifizieren, die Coachingklienten von Personen, die kein Coaching in Anspruch nehmen, unterscheiden; (2) die grundsätzliche Veränderbarkeit von Klientenmerkmalen durch Coaching – also dem manifesten Effekt von Coaching auf den Klient – zu überprüfen; (3) Antezedenzien von bzw. Wechselwirkungen zwischen Variablen, die den Auf- und Ausbau selbstwirksamkeitsdienlicher Überzeugungen und Selbstmanagementfähigkeiten beeinflussen, identifizieren.

    Forschungslücke: Die Forschung zu Coaching befindet sich in den Anfängen hinsichtlich der Identifikation von Wirkfaktoren und -mechanismen. Dem Klienten, der im Mittelpunkt der Intervention steht, wurde bisher besonders wenig Aufmerksamkeit gewidmet.

    Methodisches Vorgehen: Quasi-experimentelles prä-post-Design mit Experimentalgruppe (N = 152) und Kontrollgruppe (N = 189); Varianzanalysen; überwiegend Strukturgleichungsmodellierung

    Ergebnisse: (1) Coachingklienten unterscheiden sich signifikant von Nicht-Klienten: ausgeprägtere Selbstmanagementfähigkeiten und ein kritischeres Selbstkonzept; (2) Coaching fördert die allgemeine Kompetenzattribution und Selbstwirksamkeit und den Ausbau von Selbstmanagementfähigkeiten; (3) die Proaktivität eines Klienten und selbstaufmerksame Prozesse beeinflussen den Effekt von Coaching.

    Relevanz des Forschungsertrags: Besonderes Augenmerk verdienen die Erkenntnisse dazu, dass und wie Coaching die Stressbewältigungsfähigkeiten von Klienten zu verändern unterstützt.

    Beitrag für Theorie/ Praxis: Hinweise zur Konzeption von Coachings im Hochschulkontext; Materialien zur Ausbildung von Coaches; Ausführungen zur Didaktik in Coachings zu Zeitmanagement, Stressbewältigung und Arbeiten im Hochschulkontext.

    Erkenntnisbeitrag: Die Forschungslücke zu Klienteneigenschaften, die Einfluss auf den Effekt eines Coachings haben, wird mit der vorliegenden Dissertation verkleinert.

    Ebner, Katharina (2014). Ohne Klient kein Coaching: Der Einfluss von Klienteneigenschaften auf die Wirkung von Coaching. Berlin: wvb-Verlag

    Ausgezeichnet für die beste Abschlussarbeit wurde:

    Was soll so bleiben, wie es ist? Das Bewahren als Katalysator für Veränderung im Coaching.

    Kirsten Hilsenbeck Dr. Kirsten Hilsenbeck

    Dr. Kirsten Hilsenbeck hat als Elektrotechnik-Ingenieurin langjährige Berufserfahrung in der Elektro- und Metallindustrie sowie im Hochschulwesen. Aufgrund persönlicher positiver Erfahrungen hat sie eine Ausbildung zum MSc Professional Coach absolviert. Nach diversen Tätigkeiten als Entwicklungs-Ingenieurin ist sie nun interne Beraterin in einem Automobil-Konzern und Projektleiterin für Schulung und Befähigung in einem ressort-übergreifendem Change-Programm. Seit 2011 ist sie nebenberuflich als Coach und Trainerin tätig. In ihrer Master-Arbeit hat sie nach stabilisierenden Elementen für Veränderungen gesucht und mit der Frage „Was soll so bleiben, wie es ist?“ ein Werkzeug entdeckt, das in Veränderungs-Prozessen vielfältig einsetzbar ist.

    Die Masterarbeit:

    Die Arbeit erörtert auf der Grundlage von praktisch durchgeführten Coachings und Befragung der KundInnen die Forschungsfrage: Welchen Einfluss hat die Beschäftigung mit der Frage „Was soll so bleiben, wie es ist?“ auf Veränderungsprozesse und die, von den KundInnen gewünschten Veränderungen? Dazu wurden vier Hypothesen aufgestellt und geprüft.

    Die Auswertungen der Fragebögen zeigen, wie das Bewahrenswerte einer Problemtrance entgegnet, die Stimmung verbessert, Orientierung gibt und Ressourcen aufzeigt. Wie es hilft Ziele zu konstruieren und ungewollte Nebeneffekte zu verringern. Zum Umgang mit der Frage konnten konkrete Empfehlungen abgeleitet werden.

    Die Arbeit ist die erste systematische wissenschaftliche Untersuchung dieser Intervention. Die Erkenntnisse können unmittelbar in der praktischen Arbeit und bei dem Design von persönlichen und organisatorischen Veränderungsprozessen genutzt werden. Die Intervention erweitert den Zugang zu vielen etablierten Coaching-Ansätzen.

    Hilsenbeck, Kirsten (2015). Was soll so bleiben, wie es ist? Das Bewahren als Katalysator für Veränderungen. Masterarbeit, Europäische Ausbildungsakademie Wien

  • Coaching-Kongress 2018

     

    Banner des Coaching-Kongresses 2018 am 22.-23.2.18

     
    Schwerpunkt: Lebensphasen-orientiertes Coaching

    Das vorläufige Programm für den Coaching Kongress 2018 finden Sie hier

    Wann und wo:
    22.-23. Februar 2018
    Stadthalle Erding
    Alois-Schießl-Platz 1
    85435 Erding bei München

    Erdinger Coaching-Preis:
    Preis für beste Abschlussarbeit und Forschungsarbeit zu Coaching

    TeilnehmerInnen:
    Coachs, Führungskräfte, Unternehmensvertreter aus dem Bereich HR, Studierende, ForscherInnen im Bereich Coaching

    Veranstalter:
    Hochschule für angewandtes Management,
    Fakultät für Wirtschaftspsychologie

    Kontakt:
    orga@coaching-kongress.com

  • Live auf YouTube

     

    Widget Stimmen zu 2016

    Impressionen vom Coaching-Kongress 2016

  • Impressionen zum Coaching-Kongress 2015
  • Widget Stimmen2 Kopie
  • Widget Kopie
  • Blog abonnieren

     

    Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

  • Save the date 2018

     

    Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für den Coaching-Kongress 2018: 22.-23. Februar 2018.